PROF. CLAUS GARBE

Ich habe in über 30 Jahren die Dermatoonkologie in Deutschland wesentlich mit aufgebaut und zu der Spitzenposition geführt, die sie heute hat. Mit zahllosen Studien haben wir die Entwicklung moderner Medikamente bei fortgeschrittenen Hautkrebserkrankungen vorangetrieben, sodass wir heute einem Großteil der Patienten helfen können.

 

Mein Medizinstudium habe ich an der Freien Universität Berlin absolviert, erwarb 1983 den medizinischen Doktortitel und erhielt 1987 auch den Facharzt für Dermatologie und Venerologie. 1990 habilitierte ich über die Biologie von Melanomzellen.
1995 wurde ich zum Universitätsprofessor für Dermatologie und Leiter der Sektion für Dermatoonkologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen berufen, hier leitete ich auch zwanzig Jahre lang die Poliklinik der Universitäts-Hautklinik. Ich verfasste das Lehrbuch „Therapie der Hautkrankheiten“ und das Standardwerk „Dermatologische Rezepturen“.
Insgesamt habe ich 35 Jahre lang an Universitäts-Hautkliniken gearbeitet und in dieser Zeit mehr als 600 wissenschaftliche Artikel und 18 Fachbücher geschrieben. Im Auftrag der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft und der Deutschen Krebsgesellschaft koordiniere ich die Entwicklung medizinischer Leitlinien.
Derzeit bin ich Präsident der European Association of Dermatologic Oncology (EADO) und Präsident der Melanoma World Society (MWS). Ich führe die Zusatzbezeichnungen Allergologie, Phlebologie, Umweltmedizin, Dermatohistologie, Medikamentöse Tumortherapie und Palliativmedizin.

VITA

Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang

1976-1982 Studium der Humanmedizin, Freie Universität Berlin
1983 Doktor der Medizin
1983-1987 Dermatologische Ausbildung an der Universitäts-Hautklinik, Klinikum Steglitz, Freie Universität Berlin
Seit 1983 Koordinator des Zentralregisters Malignes Melanom der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft
1987 Facharzt für Dermatologie und Venerologie
1987 Oberarzt an der Universitäts-Hautklinik, Klinikum Steglitz, Freie Universität Berlin
1976-1982 Studium der Humanmedizin, Freie Universität Berlin
1990 Habilitation und Venia legendi
1994 Berufung zum Universitätsprofessor für Dermatologie an der Freien Universität Berlin
1976-1982 Studium der Humanmedizin, Freie Universität Berlin
1994-2002 Präsident der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft
1976-1982 Studium der Humanmedizin, Freie Universität Berlin
1995 Berufung zum Universitätsprofessor für Dermatologie und Leiter der Sektion für Dermato-Onkologie an der Eberhard Karls Universität, Tübingen.
1995-2015 Leiter der ambulanten Poliklinik und der Abteilung für Dermato-Histopathologie an der Universitäts-Hautklinik der Eberhard Karls Universität, Tübingen
Seit 1995 Leiter der Sektion für Dermato-Onkologie mit klinischen und labortechnischen Forschungseinrichtungen an der Universitäts-Hautklinik, Eberhard Karls Universität, Tübingen
1998- 2015 Vizepräsident der Europäischen Vereinigung für Dermato-Onkologie (EADO)
1995-2015 Leiter der ambulanten Poliklinik und der Abteilung für Dermato-Histopathologie an der Universitäts-Hautklinik der Eberhard Karls Universität, Tübingen
Seit 2000 Einrichtung des Interdisziplinären Hautkrebszentrums mit einem klinischen Studienzentrum an der Eberhard Karls Universität, Tübingen.
Seit 2014 Präsident der European Association of Dermato-Oncology (EADO)
Seit 2015 Präsident der Melanoma World Society

Auszeichnungen

1995 Deutscher Krebspreis (Klinischer Teil) als 1. Dermatologe
Seit 1997 Gastprofessur an der James Cook University, Townsville, Queensland.
2005 Tom Fitzpatrick Memorial Lecture auf dem World Congress of Melanoma in Vancouver, Kanada
2006 William Rudder Award und Travelling Fellowship des Queensland Cancer Fund, Australien
2018 2018 EADV Scientific Achievement Award (Europäische Akademie für DermatoVenerologie)

Ausgewählte Publikationen seit 2011

1: Ascierto PA, Del Vecchio M, Robert C, Mackiewicz A, Chiarion-Sileni V, Arance A, Lebbé C, Bastholt L, Hamid O, Rutkowski P, McNeil C, Garbe C, Loquai C, Dreno B, Thomas L, Grob JJ, Liszkay G, Nyakas M, Gutzmer R, Pikiel J, Grange F, Hoeller C, Ferraresi V, Smylie M, Schadendorf D, Mortier L, Svane IM, Hennicken D, Qureshi A, Maio M. Ipilimumab 10 mg/kg versus ipilimumab 3 mg/kg in patients with unresectable or metastatic melanoma: a randomised, double-blind, multicentre, phase 3 trial. Lancet Oncol. 2017 Pubmed


2: Chapman PB, Hauschild A, Robert C, Haanen JB, Ascierto P, Larkin J, Dummer R, Garbe C, Testori A, Maio M, Hogg D, Lorigan P, Lebbe C, Jouary T, Schadendorf D, Ribas A, O’Day SJ, Sosman JA, Kirkwood JM, Eggermont AM, Dreno B, Nolop K, Li J, Nelson B, Hou J, Lee RJ, Flaherty KT, McArthur GA; BRIM-3 Study Group. Improved survival with vemurafenib in melanoma with BRAF V600E mutation. N Engl J Med. 2011 Pubmed


3: Dummer R, Ascierto PA, Gogas HJ, Arance A, Mandala M, Liszkay G, Garbe C, Schadendorf D, Krajsova I, Gutzmer R, Chiarion-Sileni V, Dutriaux C, de Groot JWB, Yamazaki N, Loquai C, Moutouh-de Parseval LA, Pickard MD, Sandor V, Robert C, Flaherty KT. Encorafenib plus binimetinib versus vemurafenib or encorafenib in patients with BRAF- mutant melanoma (COLUMBUS): a multicentre, open-label, randomised phase 3 trial. Lancet Oncol. 2018 Pubmed


4: Flaherty KT, Robert C, Hersey P, Nathan P, Garbe C, Milhem M, Demidov LV, Hassel JC, Rutkowski P, Mohr P, Dummer R, Trefzer U, Larkin JM, Utikal J, Dreno B, Nyakas M, Middleton MR, Becker JC, Casey M, Sherman LJ, Wu FS, Ouellet D, Martin AM, Patel K, Schadendorf D; METRIC Study Group. Improved survival with MEK inhibition in BRAF-mutated melanoma. N Engl J Med. 2012 Pubmed


5: Garbe C. Ipilimumab with fotemustine in metastatic melanoma. Lancet Oncol. 2012 Pubmed


6: Larkin J, Ascierto PA, Dréno B, Atkinson V, Liszkay G, Maio M, Mandalà M, Demidov L, Stroyakovskiy D, Thomas L, de la Cruz-Merino L, Dutriaux C, Garbe C, Sovak MA, Chang I, Choong N, Hack SP, McArthur GA, Ribas A. Combined vemurafenib and cobimetinib in BRAF-mutated melanoma. N Engl J Med. = 2014 Pubmed


7: Leiter U, Stadler R, Mauch C, Hohenberger W, Brockmeyer N, Berking C, Sunderkötter C, Kaatz M, Schulte KW, Lehmann P, Vogt T, Ulrich J, Herbst R, Gehring W, Simon JC, Keim U, Martus P, Garbe C; German Dermatologic Cooperative Oncology Group (DeCOG). Complete lymph node dissection versus no dissection in patients with sentinel lymph node biopsy positive melanoma (DeCOG-SLT): a multicentre, randomised, phase 3 trial. Lancet Oncol. 2016 Pubmed


8: Long GV, Stroyakovskiy D, Gogas H, Levchenko E, de Braud F, Larkin J, Garbe C, Jouary T, Hauschild A, Grob JJ, Chiarion Sileni V, Lebbe C, Mandalà M, Millward M, Arance A, Bondarenko I, Haanen JB, Hansson J, Utikal J, Ferraresi V, Kovalenko N, Mohr P, Probachai V, Schadendorf D, Nathan P, Robert C, Ribas A, DeMarini DJ, Irani JG, Casey M, Ouellet D, Martin AM, Le N, Patel K, Flaherty K. Combined BRAF and MEK inhibition versus BRAF inhibition alone in melanoma. N Engl J Med. 2014 Pubmed


9: Long GV, Stroyakovskiy D, Gogas H, Levchenko E, de Braud F, Larkin J, Garbe C, Jouary T, Hauschild A, Grob JJ, Chiarion-Sileni V, Lebbe C, Mandalà M, Millward M, Arance A, Bondarenko I, Haanen JB, Hansson J, Utikal J, Ferraresi V, Kovalenko N, Mohr P, Probachai V, Schadendorf D, Nathan P, Robert C, Ribas A, DeMarini DJ, Irani JG, Swann S, Legos JJ, Jin F, Mookerjee B, Flaherty K. Dabrafenib and trametinib versus dabrafenib and placebo for Val600 BRAF-mutant melanoma: a multicentre, double-blind, phase 3 randomised controlled trial. Lancet. 2015 Pubmed


10: McArthur GA, Chapman PB, Robert C, Larkin J, Haanen JB, Dummer R, Ribas A, Hogg D, Hamid O, Ascierto PA, Garbe C, Testori A, Maio M, Lorigan P, Lebbé C, Jouary T, Schadendorf D, O’Day SJ, Kirkwood JM, Eggermont AM, Dréno B, Sosman JA, Flaherty KT, Yin M, Caro I, Cheng S, Trunzer K, Hauschild A. Safety and efficacy of vemurafenib in BRAF(V600E) and BRAF(V600K) mutation-positive melanoma (BRIM-3): extended follow-up of a phase 3, randomised, open-label study. Lancet Oncol. 2014 Pubmed


11: Robert C, Thomas L, Bondarenko I, O’Day S, Weber J, Garbe C, Lebbe C, Baurain JF, Testori A, Grob JJ, Davidson N, Richards J, Maio M, Hauschild A, Miller WH Jr, Gascon P, Lotem M, Harmankaya K, Ibrahim R, Francis S, Chen TT, Humphrey R, Hoos A, Wolchok JD. Ipilimumab plus dacarbazine for previously untreated metastatic melanoma. N Engl J Med. 2011 Pubmed


Meine gesamte Bibliographie können Sie über den folgenden Link in der Datenbank Pubmed abrufen: Pubmed